Ihr Chromebook kann gelegentlich das Herunterladen einer Datei verweigern. Es gibt viele mögliche Gründe dafür, von kleinen Fehlern und Störungen bis hin zu Systembeschädigungen. Zum Glück gibt es zahlreiche Lösungen und Korrekturen. In diesem Artikel werden die gängigsten Lösungen für dieses Problem beschrieben.

Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung

Es gibt viele Gründe, warum Ihr Chromebook das Herunterladen einer Datei möglicherweise ablehnt. Eines der häufigsten Probleme ist eine instabile Internetverbindung. Es kommt öfter vor, als man denkt, selbst in Gebieten, die für schnelles und zuverlässiges Internet bekannt sind.

Wenn sich Ihr Chromebook weigert, eine oder zwei Dateien herunterzuladen, sollten Sie Ihre Verbindung überprüfen. Starten Sie es zunächst auf dem Gerät selbst neu. Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie Ihren Router neu starten. Schalten Sie es aus und lassen Sie es einige Minuten abkühlen. Schalten Sie es wieder ein und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht, sobald sich Ihr Gerät mit dem Netzwerk verbindet. Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie mit der nächsten Problembehandlungsmethode fortfahren.

Cache und Cookies löschen

Als Nächstes sollten Sie versuchen, den Cache-Speicher und die Cookies von Chrome auf Ihrem Gerät zu löschen. Wenn der Cache-Speicher voll ist, kann dies dazu führen, dass Ihr Gerät weitere Downloads ablehnt. So leeren Sie Ihren Cache und Ihre Cookies.

Löschen Sie zwischengespeicherte Bilder und Cookies

Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihren Browserverlauf löschen. Wenn Sie zur Registerkarte "Erweitert" wechseln, wird die genaue Anzahl der besuchten Seiten, heruntergeladenen Dateien, gespeicherten Kennwörter, zwischengespeicherten Bildern und anderen Informationen angezeigt, die Chrome verfolgt.

Starten Sie neu

Wenn sich das Problem durch Löschen des Browser-Cache und der Cookies nicht beheben lässt, möchten Sie möglicherweise Ihr Chromebook neu starten. Befolgen Sie diese Schritte, um den Neustart durchzuführen.

  1. Schalten Sie das Gerät aus. Halten Sie die Ein- / Aus- und Aktualisierungstasten gleichzeitig gedrückt. Drücken Sie die Aktualisierungstaste so oft, bis das Gerät vollständig hochgefahren ist.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Chromebook-Tablet neu zu starten.

  1. Drücken Sie die Tasten Power und Volume Up gleichzeitig. Halten Sie sie bei Bedarf mindestens 10 Sekunden lang gedrückt. Lassen Sie die Tasten los, wenn das Gerät neu gestartet wird.

Wenn Ihr Chromebook über eine Reset-Taste verfügt, können Sie diese stattdessen drücken. Einige Modelle müssen beim Ausschalten vom Stromnetz getrennt werden. Informationen zum Überprüfen, ob für Ihr Chromebook spezielle Neustartanforderungen gelten, finden Sie im Abschnitt "Weitere Möglichkeiten" auf dieser Seite.

Korrigieren Sie die Browsereinstellungen

Wenn die Einstellungen von Chrome schlecht konfiguriert sind, können Sie möglicherweise keine Dateien herunterladen. In diesem Abschnitt werden zwei Möglichkeiten zur Korrektur Ihrer Browsereinstellungen auf einem Chromebook-Gerät untersucht. Der erste Befehl setzt Ihre Chrome-Einstellungen zurück, während der zweite lokale Daten löscht.

Chrome-Einstellungen zurücksetzen

Befolgen Sie diese Schritte, um die Einstellungen Ihres Browsers auf den Standardzustand zurückzusetzen.

Werkseinstellungen zurücksetzen

Lokale Daten löschen

Das Löschen lokaler Daten kann einige Schritte länger dauern als die vorherige Methode, ist jedoch genauso einfach. So geht's

  1. Starten Sie Chrome auf Ihrem Gerät. Klicken oder tippen Sie in der Adressleiste auf und geben Sie die folgende Adresse ein: chrome: // drive-internals. Drücken Sie die Eingabetaste oder tippen Sie auf Los. Scrollen Sie auf der nächsten Seite bis zum Abschnitt Lokale Metadaten. Klicken oder tippen Sie auf "Lokale Daten löschen".

Stellen Sie sicher, dass die wichtigen lokalen Dateien auf Google Drive verfügbar sind oder dass Sie sie auf eine externe Festplatte kopiert haben.

Werkseinstellungen zurückgesetzt

Wenn das Problem mit den Downloads weiterhin besteht, ist es an der Zeit, die Kavallerie anzurufen und einen Werksreset durchzuführen. Beachten Sie, dass beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen alle Daten, Dateien, Apps und Einstellungen auf Ihrem Gerät gelöscht werden. Daher wird empfohlen, sie alle zu sichern. Sie können alle benötigten Elemente auf eine externe Festplatte oder auf Ihr Google Drive kopieren. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Ihre Kontoeinstellungen synchronisieren.

Sichern

So sichern Sie Ihr Chromebook vor dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen:

  1. Gehen Sie zum Startbildschirm und tippen oder klicken Sie auf die Uhrzeit in der unteren rechten Ecke des Bildschirms. Ein Menü wird angezeigt. Wählen Sie "Einstellungen" aus dem Menü. Dies ist die unterste Option. Gehen Sie anschließend zum Abschnitt "Personen". Wählen Sie die Registerkarte "Synchronisieren". Wählen Sie auf der Registerkarte "Synchronisieren" aus, was Sie mit dem Google-Konto synchronisieren möchten, das Sie für Ihr Chromebook verwenden. Wenn Sie Ihre Einstellungen, Daten und Dateien synchronisieren möchten, wählen Sie die Option "Alles synchronisieren". Mit Chromebook können Sie Ihre Daten auch mit einem Kennwort verschlüsseln. Sie finden die Verschlüsselungseinstellungen auf der Registerkarte Verschlüsselungsoptionen.

Wenn Sie nicht der Administrator des Chromebooks sind, können Sie möglicherweise keine Daten synchronisieren. Wenn Sie Dateien in Google Drive speichern möchten, durchsuchen Sie Ihren lokalen Speicher und suchen Sie die Datei, die Sie speichern möchten. Drücken Sie die Tasten Strg und S gleichzeitig, benennen Sie Ihre Datei, wählen Sie den Dateityp (optional) und wählen Sie Google Drive als Ziel aus. Wählen Sie Speichern und Ihre Datei wird auf das Laufwerk hochgeladen.

Werkseinstellungen zurückgesetzt

Hier ist eine der Möglichkeiten, wie Sie einen Werksreset durchführen können:

Folgen Sie dem Setup-Assistenten

Befreien Sie Ihr Chromebook

Falls keine dieser Optionen hilfreich ist, können Sie versuchen, das System neu zu installieren. Alternativ können Sie sich auch an den Google-Support wenden.

Hat Ihr Chromebook in der Vergangenheit einen Download abgelehnt? Wie sind Sie damit umgegangen? Wenn wir eine gute Fehlerbehebungsmethode verpasst haben, teilen Sie sie im Kommentarbereich weiter unten mit.